Wie soll der Schatz heißen?

Ich muss mittlerweile zugeben, dass sich doch ein kleines Fünkchen sehr freut, dass es ein Mädchen wird, da der Mädchenname schon seit langem feststeht und wir somit der Qual der Wahl entkommen.

In meiner ersten Schwangerschaft wussten wir sofort die Namen für Junge und Mädchen. Wir hatten überhaupt keine Zweifel an der Auswahl und somit auch keinen Entscheidungsdruck. Der Name, den wir jetzt unserem Schatz geben werden, ist allerdings nicht der, den wir damals im Kopf hatten. Dieser kam uns circa wenige Monate nach der Geburt unseres Sohnes in den Sinn. Seit dem sind wir ganz hin und weg und haben uns immer gesagt, falls wir mal eine Tochter bekommen, dann werden ihr diesen tollen Namen geben.

Und zum Glück haben wir uns in diesen neuen Mädchennamen verliebt, da unsere im August geborene Nichte nun den Namen bekommen hat, den wir damals als erstes im Sinn hatten. Somit wäre der Name für uns jetzt sowieso raus gewesen. Im Übrigen bleibt der Name bis zur Geburt geheim und wird keinem verraten. Auch nicht unserem kleinen Plappermäulchen =) Ich mag gar keine Meinung von irgendjemandem darüber hören oder gar über unsere Namenswahl diskutieren müssen. Wir finden unsere Wahl ultra schön und freuen uns schon sehr die kleine Maus so zu nennen.

Für den Fall der Fälle machen wir uns trotzdem Gedanken, welcher Jungenname uns noch gefällt und zu unseren Namen passt. Denn nur weil die Frauenärztin bisher keinen Schnippi auf dem Ultraschall gesehen hat, trauen wir dem Braten nicht so ganz. Aber immer wieder fällt uns auf, dass wir den Schönsten aller Jungennamen schon unserem kleinen Mann gegeben haben =D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.