Ich habe mich getraut und es wurde gut.

Ich bin ja ein großer Fan der produktiven Arbeit. Ich bastele, male und backe in meiner Freizeit total gerne (das ist wohl mein Ausgleich meines Bürojobs).  Das Nähen gehört nun seit Neuestem auch dazu. Seitdem ich denken kann, hat meine Mama ihre Nähmaschine. Und trotzdem habe ich mich selbst nie wirklich getraut, mich daran zu versuchen. Diese schnelle Nadel und die Geschichte meiner Oma, dass sie in ihren Finger genäht hat (welche Oma erzählt das nicht), haben mir gereicht. Doch mit zunehmendem Alter unseres kleinen Räubers beäugte ich immer neidischer die anderen Kinder, die so tolle von ihren Müttern selbstgenähte Sachen tragen. Dann habe ich mich mit dem Thema Kindersachen nähen mehr und mehr auseinandergesetzt, mir eine Nähmaschine gekauft und mich selbst an ein paar kostenlose Nähanleitungen aus dem Internet getraut. Und siehe da, ich bin zwar langsam, aber das Endergebnis ist bisher immer was geworden und ich bin ganz stolz auf meine eigene Leistung. Umso erfreuter bin ich, wenn anderen (allen voran meinen zwei Männern und meiner Mama) meine Werke gefallen.

Mein erster Erfolg war die nachfolgend abgebildete Pumphose für meinen kleinen König Dickbauch, die ich mit der tollen Anleitung von Strick & Style angefertigt habe. Ich habe allerdings keine Wendehose gemacht. Die Stoffe habe ich vom Stoffladen Sterntaler.

IMG_4012

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.