Guten Morgen, kleiner Hase!

Die Tage und Nächte waren im ersten Lebensjahr unseres exzessiven Schreikinds extrem anstrengend. Wenn er nicht gerade gestillt wurde oder es doch mal geschafft hat, für kurze Zeit einzuschlafen, standen schrilles Geschrei, Tränen und blanke Nerven auf der Tagesordnung. Schon ganz früh waren wir deswegen damit bemüht, ihn durch Rituale das Gefühl zu geben, dass alles in Ordnung ist.

Eines dieser Rituale war das Lesen des Buches: Guten Morgen, kleiner Hase!

In dem kleinen 10 seitigen Pappbuch wird der Ablauf eines Morgens mit dem Kind Jule und ihrem Kuscheltier-Hasen beschrieben. Vom Aufwachen, über das Anziehen einer neuen Windel bis zum Käsebrot am Frühstückstisch, wird alles mit kurzen Reimen und den passenden Bildern beschrieben.

Was dem kleinen Mann sehr gut gefällt, ist die Frage zum Schluss jeder Doppelseite. Da wird dann zum Beispiel der Hase gefragt, ob er noch schläft, er schon eine neue Windel anhat oder ob das sein Hausschuh ist. Motiviert durch diese Fragen antwortet unser Kleiner dann auch entsprechend.

Wir können dieses Buch wirklich empfehlen. Durch die einfache Aufmachung und die eingängigen Reime ist es bei uns zwischen 1 und 18 Monaten so ziemlich jeden Morgen gelesen worden.

Leider scheint es von diesem Buch keine neue Auflage zu geben, aber vielleicht begegnet Euch das Buch mal auf einem Flohmarkt oder in einer Kleinanzeige, dann greift ruhig zu.

IMG_9573

 

Guten Morgen, kleiner Hase!

Angela Wiesner

Ravensburger Buchverlag

ISBN-13: 978-3473310425

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.