Der leckerste und schokoladigste Schokobrownie

Als erstes Kuchenrezept möchte ich mit euch eines meiner Liebsten teilen.

Für den Teig benötigt ihr:

5 Eier
500 g Zucker
120 g Mehl
100 g Kakaopulver
250 g Butter (geschmolzen)
100 g dunkle Schokolade
50 g weiße Schokolade
Optional: 20 g Walnüsse

Backofen auf 170°C vorheizen, Brownie ca. 30 min backen

Zubereitung:

Eier und Zucker in einer großen Schüssel luftig aufschlagen. Füge das Mehl und das Kakaopulver langsam hinzu bis der Teig eine einheitliche Maße ergibt. Ca. die Hälfte der Butter mit 50 g der dunklen Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die andere Hälfte der Butter in der Mikrowelle erhitzen, bis sie flüssig ist. Anschließend beides etwas abkühlen lassen, dem Teig zufügen und gut mixen. Die restlichen 50 g der dunklen Schokolade sowie die weiße Schokolade nur ganz grob hacken und dem Teig mit einem Teigschaber gut unterheben. Wer Nüsse im Brownie mag, kann die nun in den Teig werfen und unterrühren. Wir bevorzugen es ohne Nüsse.

Als Backform nutzen wir eine kleine Metallauflaufform (etwa so groß wie ein halbes Backblech), die mit Backpapier ausgelegt wird, sodass sich der Brownie einfacher herausholen lässt. Ist die Backform fertig und der Ofen vorgeheizt, wird der Teig in die Form gegossen und das Ganze für ca. 30 Minuten bei Ober-und Unterhitze gebacken. Je nach dem wie „babbisch“ man den Brownie haben möchte, kann er auch früher oder später herausgeholt werden. Wir mögen es schön saftig und holen ihn nach der angegeben Zeit heraus. Besonders cremig und übertrieben schokoladig schmeckt er, wenn er noch warm verzehrt wird.

Wer es lieber kalt mag und trotzdem noch schokoladiger und sündiger haben möchte, kann noch ein Schokofrosting auf den erkalteten Brownie geben.

Für das Frosting benötigt ihr:

200 g Puderzucker
75 g Butter (Raumtemperatur)
30 g Kakaopulver
150 g Frischkäse (kalt)

Zubereitung:

Puderzucker, Butter und Kakaopulver bei langsam-mittlerer Geschwindigkeit mixen bis eine einheitliche Konstistenz entsteht. Zum Schluss den kompletten Frischkäse dazugeben und bei mittel/schneller Geschwindkeit aufschlagen bis die Masse schön fluffig aussieht. Bei mir dauert das ca. 3 Minuten. Ihr dürft aber auch nicht zu lange Schlagen, da das Frosting sonst zu flüssig wird. Nun das fertige Frosting nur noch auf den Brownie streichen oder kunstvoll spritzen und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

Viel Vergnügen beim Backen und vor allem lasst es euch schmecken.

Eure kardamommy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.